Stadtansichten

St. Laurentius-Kirmes 2007

Einer der Höhepunkte während der Veranstaltung: die Big Band "Frame in Green"
die Kirmes, die auch die Geburtstagsfeier des MV Saarburg war!
Lag es daran, dass der Musikverein gleichzeitig sein 115jähriges Bestehen feierte? Oder hatte der liebe Gott einfach ein Einsehen mit den Fußballern der TuS Fortuna und uns? Oder ..? Egal! .. Über das Wetter konnte in diesem Jahr auf jeden Fall keiner meckern. Und schon deshalb war die Kirmes im Vergleich zu den beiden Vorjahren sicherlich ein Erfolg! 
Pünktlich am Freitagabend um 20 Uhr begrüßte Vorsitzender Dietmar Becker die erschienenen Gäste. Er dankte vor allem all jenen, die den Verein in der 115jährigen Geschichte gefördert und voran gebracht haben und wünschte dem Fest einen guten Verlauf. Die ihm folgenden Redner, der Vorsitzende der TuS Fortuna, Friedrich Funk, Stadtbürgermeister Jürgen Dixius und die Saar-Obermoselweinkönigin Angela mit den Repräsentantinnen ihres Hofstaates, den Prinzessinnen Jessica und Katrin, schlossen sich den Grußworten an und gratulierten dem MVS auf das Herzlichste zum Geburtstag. 
Inzwischen hatten die Musikerkollegen vom MV Saarburg-Beurig damit begonnen, den Abend musikalisch zu umrahmen. Der traditionelle Faßanstich wurde dann in gekonnter Manier von Bürgermeister Dixius durchgeführt, assistiert von den beiden Dietmar’s: Suder von der Fortuna und unserem Dietmar. Anschließend setzte der MV Beurig sein Programm mit gekonnt vorgetragenen Melodien fort und sorgte so für Kurzweil bei den Anwesenden.
Der Samstag begann um 15 Uhr mit der so genannten „Kinderkirmes“. Bei allerlei Spielen, Kinderflohmarkt und dergleichen mehr tummelten sich unsere jüngsten auf dem Boemundhof. Um 19 Uhr eröffnete der Musikverein Oberbillig das Abendprogramm, die Ablösung durch den MV Kirf fand ab 20.30 Uhr statt. Bei gutem Wetter und angenehmen Temperaturen waren zahlreiche Besucher auf den Boemundhof gekommen, so dass die Getränkestände bis in die Morgenstunden des Sonntags zu tun hatten.
Der Sonntag begann mit dem Festhochamt in der Pfarrkirche. Gestaltet wurde der Gottesdienst von den Kirchenchören St. Laurentius Saarburg und St. Bartholomäus Ayl. Dem Liedblatt war zu entnehmen, dass die musikalische Gesamtleitung in den Händen von Edwin Fell lag .. wie macht der Eddi das eigentlich? Hat er vielleicht einen Doppelgänger, der ihn bei seinen vielen Aufgaben unterstützt? Beim Auf- und Abbau war der dabei, verrichtete Dienst am Weinstand und dirigierte den Verein natürlich von 13.30 bis 15 Uhr .. www.musikverein-saarburg.de sagt Kompliment! für dieses vorbildliche und außergewöhnliche Engagement. 
Um 10.30 Uhr begann mit der Mosellandkapelle Wincheringen das Ehrenspielen der befreundeten Musikvereine. Es folgten der Musikverein Ockfen mit Dirigent Arno Hoffmann (der schon samstags Oberbillig dirigiert hatte und sowohl bei Wincheringen als auch bei Saarburg als Posaunist mitwirkte). Um 15 Uhr präsentierte dann die Saarburger Kleiderfabrik ihre neuesten Modelle im Rahmen einer Modenschau. Der Musikverein Könen setzte sodann den Schlusspunkt des Ehrenspielens. 
Wie gewohnt präsentierte der Veranstalter am frühen Sonntagabend einen musikalischen Top-Act: Die Big Band „FRAME IN GREEN“ war zu Recht als Höhepunkt der Veranstaltung angekündigt worden. Und so entstand endgültig eine Superstimmung auf dem Boemundhof. In der Zeit von 18.30 Uhr bis nach 21 Uhr konnte vermutlich niemand ruhig stehen oder sitzen, denn mit Jazz, Funk, Rock, Blues und Soul heizten die 20 Musiker den Anwesenden tüchtig ein. Fürwahr ein musikalischer Leckerbissen, der nicht nur die Musiker mitriß. 
Alles in allem kann man die Saarburger Kirmes, die in diesem Jahr auch die Geburtstagsfeier des MV Saarburg war, als Erfolg werten. Dafür ist nicht zuletzt den vielen Helferinnen und Helfern zu danken, die in diesem Bericht nicht namentlich genannt werden können.